Yoga Sanskriti > Vinyasa für Rücken

Vinyasa für Rücken

Rückenschmerzen kenne ich aus eigener Erfahrung, vor 15 Jahren hatte ich einen Bandscheibenvorfall und kenne mich somit mit Rückenschmerzen von leichter bis schwerer Stärke aus. Egal ob ihr Arzt vorgeschlagen hat, Yoga gegen Rückenschmerzen auszuprobieren oder einfach alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft sind, viele mit Rückenbeschwerden wenden sich auch dem Yoga zu, wenn sie mit Problemen im unteren Rückenbereich konfrontiert sind.

Meine Yoga-Erfahrung hat mir ein außergewöhnliches Werkzeug zur Verfügung gestellt, um meinen Rücken wieder schmerzfrei zu haben. Gleichzeitig gibt es keine allgemeingültige Formel für die Anwendung von Yoga bei Rückenschmerzen. Yoga ist für jeden da, aber nicht alle Asanas sind für jeden geeignet – was manchen hilft, kann andere vielleicht reizen. Vor diesem Hintergrund besteht das Ziel darin, Ihnen einige allgemeine Prinzipien und einfache Übungen zu vermitteln, die Ihnen bei der Heilung des unteren Rückens helfen. Ich hoffe, dass viele dieser Asanas Ihnen dabei helfen, Rückenbeschwerden in Schach zu halten, wenn Sie diese Asanas regelmäßig üben.

Natürlich ist dieser Kurs nicht für akute Schmerzen gedacht und berücksichtigt auch keine spezifischen Diagnosen. Bei akuten Schmerzen suchen Sie bitte einen Arzt auf. Bitte lassen Sie auch alle Körperhaltungen aus, die den Vorschlägen Ihres Arztes widersprechen.

Noch ein Gedanke: Eine detaillierte Betrachtung von Yoga bei Rückenschmerzen würde den Rahmen sprengen. Bevor Sie jedoch mit diesem Kurs beginnen, sollten Sie einige wichtige Grundsätze beachten:

Mein Ansatz zu Yoga bei Rückenschmerzen
1. Konzentrieren Sie sich darauf, die natürlichen Krümmungen Ihrer Wirbelsäule zu erhalten, insbesondere die Ihres unteren Rückens.
2. Konzentrieren Sie sich auf Hüft- und Beinflexibilität. Manche Teilnehmer brauchen in diesen Regionen mehr Stabilität. Generell gilt jedoch, dass übermäßige Verspannungen in Hüfte und Beinen angegangen werden müssen, damit das Becken im täglichen Leben und in Asanas die richtige Position einnehmen kann.
3. Atmen Sie langsam, gleichmäßig und tief. Die Atmung lindert die Neigung des Nervensystems überzureagieren und hilft die Wirbelsäulenbewegung zu erleichtern.
4. Denken Sie daran, dass es ein wenig nach der Versuch-und-Irrtum-Methode gehen wird. Manche Übungen werden für Sie funktionieren und andere nicht.
5. Ziehen Sie sich zurück, wenn etwas weh tut. Lassen Sie sich Zeit.
6. Kontinuität ist auch sehr wichtig, damit Ihr Rücken wieder gesund wird.

A natural way of improving.

Train Yourself to Exercise the..

Enhancing personal healing...

A natural way of improving.

Train Yourself to Exercise the..

Enhancing personal healing...

A natural way of improving.

Train Yourself to Exercise the..

Enhancing personal healing...